Sponsor für Ausstellungsfläche Reptilienbörse-Berlin Repti-Jungle - Der Terraristikladen im Norden Berlins Sponsor für Ausstellungsfläche Insektenbörse-Berlin
nach unten... 19.10.2017 | SUCHE
Zurück zur Startseite...
Start Kontakt    
Stammtische Exkursionen Vorträge Börsenfahrten
17.-26.01.2003 - 1. Präsentationsstand auf der Heim-Tier & Pflanze
innerhalb der 68. Internationalen Grünen Woche Berlin

Die Vielfalt der Reaktionen

"Faszinierend!" hätte Mr. Spock vielleicht wie so oft gesagt, wäre er wie tausende Besucher der Grünen Woche unvorbereitet auf einen Vogelspinnen-Präsentationsstand gestoßen.



Nun, nicht jeder ist so cool wie Spocki, darum waren für uns Standbetreuer von den BerlinSpinnen die verschiedenen Reaktionen der Besucher faszinierender als unsere Tiere, die wir ja (hoffentlich!) jeden Tag um uns haben.

An die "Iiiihh" und "Oh, Guck mal" waren wir schnell gewöhnt, ist ja nicht anders, wenn mal Besuch kommt :)

Wer aber kann die Motivation eines Menschen beschreiben, der erstmal einen tiefen Blick in ein VS-Terrarium nimmt, um dann in Lachen auszubrechen? Wer glaubt mir meinen Eindruck, dass manche Jugendliche aus lauter Coolness vor ihren Kumpeln Desinteresse heucheln, als würden sie Tag und Nacht mit Aufklärung über unsere Lieblinge überschüttet?

Wer als (eingebildeter?) Phobiker das Pech hatte, in die Nähe unseres Standes zu kommen, wenn sich gerade eine alte Spinnen-Haut etwas Auslaufes erfreute, bekam schon von weitem ein fröhliches: "Das ist nur eine Haut, kommen Sie ruhig vorbei!" zu hören. Zögerlich, aber dann vielleicht mit ungeahntem Mut, der sogar meist zu einem Streicheln dieser Haut führte, passierten diese als völlig normal Entlarvten nun unsere Terri-Meile. Langsamer als geplant.

So langsam, dass sich um jede Haut eine Menschentraube bildete, größer als es wahrscheinlich eine echte Spinne gekonnt hätte, denn bei dieser müsste man die ängstlichen Exemplare der Gattung Mensch wieder abziehen.

Am Rande erwähnen moechte ich nur einen armen kranken Menschen, andere mögen ihn auch einen voll abgedrehten, perversen Masochisten nennen, der sich unbedingt eine VS zulegen wollte. Ihr Biss gäbe ihm "total den Kick", das "bringe ihn voll drauf" usw. Nun ja, da sollen sich mal die Psychopha... ähem... die Psychologen drum kümmern, seinen Kick wird er sich ohne unser Zutun holen müssen.

Süß anzuhören auch solche Dialoge: "Trude, komm ma zurück, hasse jesehn, Vojelspinnen!.....ach menno, da brauchen wa nich auffe Jrüne Woche jehn, wenn de an jeden Stand nur vorbeirennst..." Hm, woran erinnert mich das nur? :-) Egal, selbst meine Frau, die mit Vogelspinnen nicht sooo viel am Hut hat, verzichtete auf eine vollständige Besichtigung der Grünen Woche, um stattdessen unsere Besucher zu besichtigen.

Und das ist es, was ich mit meinem kleinen Bericht ausdrücken will: neben der Beantwortung von vielen ängstlichen, voreingenommenen, neugierigen, fachlichen, scheinbar bereits aufgeklärten, aufgeschlossenen und nicht zu vergessen stereotypen Fragen (Wo ist denn hier die größte Spinne? Aber das ist eine andere Geschichte...), waren es die Reaktionen der Menschen auf diese geballte Ansammlung unserer kleinen Krabbelmonster, die mich diese erste Präsentation der BerlinSpinnen auf der Grünen Woche 2003 wohl niemals vergessen lassen wird.

Also seht Euch vor, Leute: Big Brothers are watching you! :-)



Nun, dies war, obwohl es uns schon wie ein großer Erfolg vorkam, erst der Anfang. Für das nächste Jahr planen wir schon eine Erweiterung unseres Standes, eine Erweiterung, die - wenn alles klappt - mich auch etwas traurig macht, nicht selber als Otto-Normalbesucher auf ihn stoßen zu können. :-)

Also, bis in einem Jahr und immer die richtige Luftfeuchtigkeit wünscht Euch

Olaf B.

Abschied nach 10 Tagen Messestand...
Vollständiger Bericht zum Thema:
  • SCHMIDT, M. & BRUHNS, O. (2003): Vereine informieren - Die "BerlinSpinnen" auf der Heim-Tier & Pflanze. Mitteilungen Deutsche Arachnologische Gesellschaft e. V. 8(3): 29-33.
Zu weiteren Bildern...
nach oben... © 22.04.2001 - 19.10.2017 Impressum